• +49 (0)30 633 71 651
  • tom@lassrollen.de
  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • +49 (0)30 633 71 651
  • tom@lassrollen.de
  • 14 Tage Widerrufsrecht

Achsen

(1 Stück = 37,50 €)

74,99 €

Auf Lager
(1 Stück = 32,50 €)

64,99 €

Auf Lager
(1 Stück = 37,50 €)

74,99 €

Auf Lager
(1 Stück = 44,95 €)

89,90 €

Auf Lager
(1 Stück = 19,00 €)

37,99 €

Auf Lager
(1 Stück = 37,99 €)

37,99 €

Auf Lager

74,90 €

Nicht auf Lager

99,99 €

Nicht auf Lager
(1 Stück = 42,50 €)

84,99 €

Auf Lager
(1 Stück = 42,50 €)

84,99 €

Auf Lager
(1 Stück = 42,50 €)

84,99 €

Auf Lager
(1 Stück = 42,50 €)

84,99 €

Auf Lager
(1 Stück = 97,45 €)

194,90 €

Auf Lager
(1 Stück = 32,50 €)

64,99 €

Auf Lager

Longboard Achsen für Einsteiger, Downhill, Slide, Carver, Surf Skate oder Cruiser findest Du hier in verschiedenen Breiten und Geometrien. Wir führen alle bekannten Longboard Achse Hersteller wie Carver, Paris, Smoothstar, Yow, Randal, Arsenal, Polster, Viking, Seismic, Independent, Bear, Caliber, Part und Trucker.

Bei der Auswahl einer Longboard Achse musst Du dir die Frage beantworten, was du machen möchtest, wo Du fährst und wie soll sich dein Board verhalten. Hier spielen die Einzelteile einer Achse eine große Rolle. Viele Teile kannst Du einstellen und austauschen, wenn nötig.

Montage – Top Mount oder Drop-Through. 

Bei Top-Mount wird die Achse klassisch an der Brettunterseite festgeschraubt. 

Die Drop Through Achsen werden durch eine Ausfräsung im Deck montiert. Das Deck liegt dadurch tiefer und ist angenehmer zu fahren (vor allem für die Anfänger) denn der Abstand zum Boden sehr gering ist.

Hänger – ein T-Stück einer Achse verbunden durch Kingpin mit der Baseplate. Damit die Achse sich bewegen kann sorgen an dem Kingpin zwei Buschings (Lenkgummies) aus dem Kunstoff.

Du benötigst zwei Lenkgummies: obere und untere.

Das untere Bushing befindet sich zwischen der Baseplate und dem Hanger, das obere Bushing ist zwischen dem Hanger und dem Kopf des Kingpins.

Das Lenkverfahren deiner Longboard Achse kannst Du über Kingpin einstellen. Je locker diese Schraube ist, desto leichter lenkt die Achse. Du kannst aber auch über Lenkgummies die Lenkung steuern. Die kleinen Bushings sind in unterschiedlichen Härten erhältlich und je härter ein Lenkgummie, desto stabiler ist die Achse z.B. bei höheren Geschwindigkeiten. 

Sie gibt es auch in unterschiedlichen Formen: Cones und Barrels.

Cones oben und unten - Cruising bis Carving

Cones oben, Barrels unten - Carving bis Freeride

Barrels oben und unten - Freeride bis Downhill

Die Lenkung einer Longboard Achse kann auch über Pivot-Winkel gesteuert werden. Hier gilt die Regel: ein großer Winkel – für bessere Turns, ein kleiner Winkel für mehr Speed. Du kannst dieser Winkel durch keilförmige Riserpads ändern – sie kommen zwischen Baseplate und Deck. Es ist eine einfache und günstigste Methode und kann auch helfen, wenn Du mit Wheelbits zu tun hast. Die andere Variante wäre die ganze Achse mit gewünschtem Winkel zu wechseln oder eine mit Reverse Kingpin kaufen.

Wir haben im UrbanBoarding die Achsen für Dich in unterschiedlichen Kategorien sortiert damit deine Entscheidung einfacher wird: Einsteiger Achsen, Cruise und Carve Longboard Achsen, Slide und Freeride Trucks, Downhill und Speed Achsen Slalom Achsen und Oldschool & Pool & Bowl Achsen

Natürlich bietet UrbanBoarding diverse Longboard Achsen in verschiedenen Farbvariationen an.